Tierarzt Praxis Freising

Nichts dem Zufall überlassen - Gesunde Rinder durch HACCP!

In fast allen Bereichen der Produktsicherheit ist die Einführung eines HACCP-Konzepts Pflicht. Auch in der Landwirtschaft hat dieses Prinzip bereits Einzug gehalten. Als Beispiele seien hier die Vorschriften der CrossCompliance oder das QS-Prüfsystem genannt.

Die Abkürzung HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points = Risiko-Analyse und kritische Kontrollpunkte) bezeichnet die betriebsinterne Risiko-Überwachung in der landwirtschaftlichen Produktion durch Eigenkontroll-Systeme.

Beispiel: Auf das Leben einer Kuh übertragen, bedeutet das: es werden im Rahmen der ITB (integrierten tierärztlichen Bestandsbetreuung), Zeitpunkte im Leben einer Kuh festgelegt, die einer bestimmten Überwachung bedürfen. Somit kann sichergestellt werden, dass mögliche Ursachen für Gesundheitsprobleme und Leistungsminderung erkannt werden. Dabei ist eine ganzheitliche Vorgehensweise unter Einbeziehung des gesamten Kuhumfeldes nötig. Hierzu gehören Haltung, Hygiene, Fütterung, Wasserversorgung, Management und Genetik.

Aktuelles