Tierarztpraxis Freising

Tourzeiten:
Mo-Fr 8.00 - 18.30 Uhr, Sa 8.00 - 12.30 Uhr
Tel 08161 7871874

Betreuung ihres Schweinebestandes

Wir bieten ihnen eine umfassende Herdenbetreuung und -beratung ihres Schweinebestandes im Sinne der Schweinehaltungshygieneverordnung.
Dabei beraten wir sie auch bei Problemen mit Schwanzbeißern unter Zuhilfenahme des Schwanzbeiß-Interventions-Programms (SchwIP).

Dazu gehört auch die Erarbeitung bestandsspezifischer Impf- und Behandlungsprogramme anhand von Ergebnissen aus der Diagnostik.

Neben allgemeinen und speziellen Untersuchungen (u.a. mobile Ultraschalluntersuchungen) bieten wir eine fundierte schulmedizinische Behandlung sowie Phytotherapie und Homöopathie.

Darüber hinaus beraten wir sie gerne bei der Erstellung von Hygiene- und Schadnagerbekämpfungsplänen (DVG-Desinfektionsmittelliste).

Der Verkauf von Futtermitteln und Tierbedarf (KERBL-Händlerstatus: Wärmelampen, Anti-Stress-Spielzeug, Melrose-Besamungskatheter, ...) gehört ebenso zu unserem Dienstleitungsangebot wie die Beratung und der Verkauf von Belüftungssystemen für die Schweinehaltung VETSMARTTUBES(R)

Reduktion der Infektionsgefährdung & Hinweise für Landwirte

Aufgrund der derzeitigen Corona-Virus-Situation werden wir einige Änderungen im Behandlungsablauf vornehmen:

  • Rechtzeitige Anmeldung/Ankündigung der Betriebsbesuche
  • Bei kranken Personen innerhalb der Familie oder des Betriebspersonals muss unbedingt ein Hinweis bereits am Telefon erfolgen, damit Hygienemaßregeln vorher abgestimmt werden können, um in jedem Fall einen Weg zu finden die Tiere zu versorgen
  • Betriebseigene Kleidung wird durch Einmalkleidung ersetzt
  • Hygienisch einwandfreie Möglichkeit zum Hände waschen; Einmaltrockentücher
  • Keine Begrüßung durch Handschlag
  • 2 Meter Distanz zu Praxisfahrzeug (= Arbeitsplatz)
  • Vorbereitung und Fixierung des Tieres zur Behandlung muss bereits vor Beginn der Visite erfolgen
  • Es dürfen nur mehr die unmittelbar zur Behandlung notwendigen Personen beteiligt sein, eventuell Vorbericht auf Zettel an Stalltüre heften
  • Der AUA-Beleg wird im Ausnahmefall hinterlegt oder nachgereicht